FDP Kreisverband Euskirchen

FDP Kreisverband Euskirchen

Aktuelles

Schorn kritisiert IHK Aachen

Die Flutkatastrophe sieht die IHK Aachen offenbar als Chance zum Abriss im Kreis Euskirchen. Wir sehen sie als Chance zum Neuanfang für das Berufskolleg Eifel.

Vorstand

Unser Kreisvorstand

Frederik Schorn

Kreisvorsitzender

Oliver Totter

Stellv. Kreisvorsitzender

OV Mechernich

Mathias Schoenen

Stellv. Kreisvorsitzender

OV Blankenheim

Petra Kanzler

Stellv. Kreisvorsitzende

OV Kall

Thomas Müller

Kreisschatzmeister

OV Kall

Dr. Markus Milz

Beisitzer

OV Bad Münstereifel

Jan Griskewitz

Beisitzer

OV Schleiden

Thomas Scholzen

Beisitzer

OV Euskirchen

David Jähme

Beisitzer

OV Zülpich

Person Placeholder

Michael Zorn

Beisitzer

OV Dahlem

Fraktion

Unsere Kreistagsfraktion

Frederik Schorn

Fraktionsvorsitzender

Kreisausschuss + Jugendhilfeausschuss

Rudi Huth

Stellv. Fraktionsvorsitzender

Ausschuss für Planung, Nachhaltigkeit und Mobilität

Dirk van Meenen

Ausschuss für Strukturentwicklung, Wirtschaftsförderung und Tourismus

Petra Kanzler

Ausschuss für Bildung und Inklusion

Social Wall

Unsere aktuellen Facebookposts

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Mit Schreiben vom 30. Mai teilt die IHK Aachen mit, dass sie den Wiederaufbau des Berufskollegs Eifel in Kall „mit großer Sorge“ sehe. In dem Schreiben an Landrat Markus Ramers, welches der Kreispolitik vorliegt, heißt es ferner: „Betriebe entscheiden sich bewusst gegen die Beschulung im Kreis Euskirchen.“ Der Kreis Euskirchen habe die „einmalige Chance“ sich auf einen Standortzu konzentrieren und das Berufskolleg Eifel in Kall zu schließen. Einer Arbeitsgruppe des Kreistags mit „eingeschränkter Zielsetzung“, wie von CDU, FDP und UWV vorgegeben, werde die sich die IHK „allenfalls beratend“ anschließen. Dazu FDP-Fraktionsvorsitzender Frederik Schorn: „Die Flutkatastrophe sieht die IHK Aachen offenbar als Chance zum Abriss im Kreis Euskirchen. Wir sehen sie als Chance zum Neuanfang für das Berufskolleg Eifel. Keinesfalls werden wir die Bildungslandschaft im Südkreis verkümmern lassen. Schon heute müssen angehende Handwerker für manche Klassen aus der Eifel bis nach Köln fahren. Die von der IHK vorgeschlagene Schließung des BK Eifel würde den Fachkräftemangel verschärfen und der Region nach der Flutkatastrophe einen zweiten Schlag versetzen. Wir sind davon überzeugt, dass der Kreis durch Investitionen in den Standort Kall eine von Angebot und Infrastruktur her erstklassige Einrichtung schaffen kann, welche dem Bedarf im Kreis Euskirchen gerecht wird und Einpendler aus den Nachbarkreisen anzieht. Die IHK geht davon aus, dass die sinkenden Schülerzahlen in Kall strukturell bedingt, also nicht umkehrbar seien. Das sehen wir anders: Ein erstklassiges Angebot schafft Nachfrage. Es handelt sich um eine Investition in die Zukunft unserer Region.“

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

FDP Kreisverband Euskirchen
Kommerner Str. 100
53879 Euskirchen
Deutschland

Tel.
02251-1880857

Kontakt

FDP-Kreistags-Fraktion Euskirchen

Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen

fdp-ktf-eu@gmx.de

Tel.: 02251 / 15-259

Fax: 02251 / 15-244

Ansprechpartnerin: Annegret Milbert

_______________________________________________

Wahlkreisbüro Markus Herbrand MdB

Kommerner Straße 100
53879 Euskirchen

markus.herbrand.ma04@bundestag.de

Tel: 02251 / 89 02 921

Ansprechpartnerin: Doris Hammer

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10:00 – 13:00 Uhr